Schriftgröße A A A A
Quer durch die Worte kommen Reste von Licht. (Franz Kafka)
     
     
       
 Im Herbst 2011 erschienen:  
   
Paul Deussen und ich  

 

Paul Deussen und ich

Nachträge aus Oberdreis

Aisthesis Verlag, Bielefeld 2011

Klappbroschur                                                       85 Seiten, 14,50 €

ISBN 978-3-89528-870-8

 

Aisthesis Verlag

Leseprobe

 

 „Der erste wirkliche Kenner der indischen Philosophie in Europa: mein Freund Paul Deussen“ (Friedrich Nietzsche)

 

In der offenen Form des Aphorismus, des erzählerischen Fragments, der subjektiven Reflexion umkreist Heiner Feldhoff Leben und Werk des Philosophen Paul Deussen (1845-1919), der als Denker in der Nachfolge Schopenhauers, als Indologe und Übersetzer vedischer Schriften und nicht zuletzt als Freund Nietzsches bemerkenswerte Spuren in der Geistesgeschichte hinterlassen hat.

Feldhoffs pointierte „Nachträge aus Oberdreis“, dem Westerwälder Geburtsort Deussens, versammeln eine Vielzahl von erlesenen und erlebten Beispielen dafür, wie befreiend es ist, sich aus dem „Existenzkerker“ herauszudenken …

 

 

Ein reizvolles Ineinandersplittern und -reflektieren von Denk-Würdigkeiten.

Helmut Walther, Aufklärung und Kritik, 4/2011

 

(Feldhoffs) "Deussen und ich"-Buch ist ein schmaler Band, aber eine große Hommage für eine bemerkenswerte Wissenschaftspersönlichkeit.

Kai Agthe, Mitteldeutsche Zeitung vom 18.11.2011; Das Blättchen, 22.10.2012