Schriftgröße A A A A
Quer durch die Worte kommen Reste von Licht. (Franz Kafka)
     
   
Die Notwendigkeit bibbernd zusammenzurücken  
 

 

Die Notwendigkeit bibbernd zusammenzurücken

Gedichte

 

Autoren Forum

Pfälzische Verlagsanstalt, Landau/Pfalz 1984

93 Seiten

ISBN 3-87629-073-2

 

Exemplare der Restauflage erhältlich beim Autor

 

 

Feldhoffs vielstimmige Lyrik lebt von der Lust am Text, der Fantasie aus der Sprache. Ohne die frostigen Grautöne im Hier und Jetzt zu ignorieren, wirken diese Gedichte aufklärerisch, d.h. aufheiternd: als "beherzte Lebewesen", als Agenten, die aus der Wärme kommen. Den Leser erwartet spielerischer Wortwitz, der nachweist, daß geistige Freiheit ununterjochbar ist - und der sich bei aller Verfremdung nicht scheut, Glücksahnungen weiterzusagen.

 

Zum Vergnügen wird Feldhoffs Lyrik durch seine überall durchscheinende Ironie. Alles ist nicht so gemeint. Immer wieder bricht die pure Lust am Spiel mit der Sprache durch.

Rainer Petto, Saarl. Rundfunk